Polen Tag 16+17

31.Mai
Nach kurzem Stopp in Fromborg ( hier entwickelte Nikolaus Kopernikus sein heliozentrisches Weltbild ) erreichen wir Leba, einen sehr beliebten Badeort Polens. Er bietet alles, was Familien im Urlaub glücklich macht: für die Kinder Spielstraßen, Eisdielen und natürlich viel Strand. Für die Erwachsenen: Angeltouren auf der Ostsee, eine große Auswahl an Restaurants und für die Anglerfrauen viel Sonne! Eine Kleinigkeit schmälert den Strandgenuss: nach dem Überwinden der Dünen betritt man, gefühlt, die Tiefkühlabteilung eines Supermarktes. Ich bade nicht einmal meine Zehen in der kalten Ostsee. Der Campingplatz 51 „Lesny“ ist super sauber und der Rasen hat Golfplatz Qualität.

1.Juli
Leba hat noch etwas Besonderes zu bieten, eine 500 Hektar große Wanderdüne. Die Lontzkedüne mit einer Höhe von 42 m. Sie kann sich pro Jahr bis zu 12m bewegen. Büsche und Bäume werden von den Sandkasten verschluckt. Wir erklimmen nach der 8 km Radtour mit vielen anderen die Düne. Der beständige, kühle Wind lässt die Sandkörner tanzen. Wir fühlen uns an eine Skipiste erinnert und sind beeindruckt. Am Abend besuchen wir noch ein bisschen den Badeortrummel. Die Fangergebnisse werden als Räucherwaren angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.